Kennwörter und Verschlüsselung

 
 
 

Die kennwortbasierte Verschlüsselung schützt die Zeichnungsdaten bei der Zusammenarbeit an einem Projekt. Sie können insbesondere beim Senden der Zeichnung an andere das unbefugte Anzeigen der Zeichnung verhindern, indem Sie ein Kennwort für eine Zeichnung vergeben.

Beim Hinzufügen eines Kennworts zu einer Zeichnung können Sie angeben, ob die Zeichnungseigenschaften, z. B. Titel, Autor, Thema und Kennwörter, verschlüsselt werden sollen. Darüber hinaus können Sie den Verschlüsselungstyp und die Schlüssellänge festlegen. Wenn Sie Zeichnungseigenschaften verschlüsseln, ist ein Kennwort erforderlich, um die Eigenschaften und eine Voransicht der Zeichnung anzuzeigen.

Das Kennwort zur Zeichnungsverschlüsselung unterscheidet sich von anderen Zeichnungskennwörtern, z. B. den in eTransmit verwendeten Kennwörtern, da Sie die Verschlüsselungsstufe angeben können.

Anmerkung
  • Wenn Sie das Kennwort vergessen, kann die Zeichnungsdatei nicht mehr verwendet werden. Sie sollten daher vor dem Hinzufügen eines Kennworts eine Sicherungskopie der Zeichnung ohne Kennwortschutz erstellen.
  • In AutoCAD LT® können nur vorhandene Kennwörter verwaltet werden. AutoCAD ist zum Hinzufügen oder Entfernen von Kennwörtern erforderlich, und Kennwörter können nur in mit AutoCAD 2004® und höher erstellten Zeichnungsdateien (DWG-, DWS und DWT-Dateien) verwendet werden.
  • Wenn Sie planen, eine Gruppe von Zeichnungen sowohl mit digitalen Signaturen als auch mit Kennwörtern zu schützen, fügen Sie zunächst zu jeder Zeichnung das Kennwort hinzu und signieren Sie anschließend die Dateien in Stapelverarbeitung. Wenn Sie einer signierten Datei ein Kennwort hinzufügen oder diese auf andere Weise ändern, wird die Signatur ungültig.